Montag, 9. Mai 2016

Selbstgemachte Parkscheibe

Heute mal keine Karte ... dafür die Frage:
Was schenkt man zum bestandenem Führerschein? Da habe ich ein wenig gegrübelt. Einfach eine Karte ohne alles? 
Eine Freundin hat ihre Prüfung nämlich vor kurzem geschafft und da hab' ich vorher noch schnell eine Nachtschicht eingelegt, weil ich endlich die perfekte Idee hatte! Eine Parkscheibe, aber nicht irgendeine, sondern eine personalisierte ;) 



Passend für sie ein Westie und natürlich voll funktionsfähig als Parkscheibe. Die Idee einer selbstgemachten Parkscheibe hatte ich sogar von ihr, nachdem sie mir ein Bild auf Instagram gezeigt hat :D
Ich hoffe nur die wird auch anerkannt... Naja, aber ein Hingucker und einmaliges Geschenk ist es ja so schon.

Also nach der Arbeit schnell zu Tedi geflitzt und eine Parkscheibe gekauft, die kann man ja leicht aufbiegen um an das Rädchen zu kommen.
Dann habe ich mir selbst eine Schablone aus Papier gemacht. Einfach mit Bleistift vorgezeichnet, ausgeschnitten und auf weißen Karton (300g/qm - schön stabil) übertragen. 


So sah das ganze noch ganz roh auf Papier aus ;) Die untere Lage ist nur der Westie-Kopf ohne alles, die obere Lage habe ich unter seinem Bart (kann man das so sagen?) gekürzt, denn er sollte die Scheibe ja im Mund halten, sozusagen. Als Platzhalter bzw. Befestigung der Scheibe habe ich einfach zwei Kreise aus Moosgummi ausgeschnitten und übereinander geklebt. Sie muss sich ja drehen lassen. Den Rest am Rand hat dann einfaches 3D Klebeband (Foamtape) erledigt.

Coloriert habe ich dann ein wenig mit hellgrauen Polychromos und schwarzen Finelinern

Ansonsten brauchte man hier ja nicht viel: Weißen Karton, Bleistift, Schere, Parkscheibe, evtl. Papier, Buntstift.
Nichts gestempelt oder gestanzt O.O!!

Gut, dann mal raus in die Sonne! Bis zum nächsten Mal,

Sandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen