Sonntag

LED-Karte mit Hindernissen.. und Lösungen

Wenn es um's Karten gestalten geht, sind die USA ja meist ein wenig weiter - auch wenn es sich bei uns immer mehr ausbreitet.
Und so kam es, dass ich schon vor Monaten die erste LED-Karte gesehen habe, mit praktischen selbstklebenden LED. Natürlich aus den USA für 30$ und nochmal 30$ Versand *seufz*
Doch vor ein paar Wochen gab es dann von Vanessa die Lösung in einer Facebookgruppe: SMD LED aus dem Internet, viel viel billiger und einfacher zu bekommen! 



Für die Front wollte ich unbedingt eine magische Feenlandschaft, in der sogar Blumen nachts leuchten können. Sobald die LED ankamen ging's auch schon ans Stempeln, colorieren und ausschneiden - per Hand, da die passenden Stanzen zu jedem Stempelset mein Budget sprengen -.- Und das alles auch noch doppelt! Ich musste ja unbedingt übertreiben und wollte die Landschaft, wenn man die Karte aufklappt, auch noch mal am Tage haben...


Dann kam der knifflige Teil. Der Stromkreis. Das kennen wir ja noch von früher aus der Schule: Eine Batterie, eine Lampe und dazwischen etwas das leitet. Da gibt es für diesen Zweck verschiedene Möglichkeiten. Kupferband (im easy-peasy USA Set sogar mit leitendem Kleber, Idiotensicher), Alufolie, Silberleitlack oder eben ganz normal mit Kabeln.

Alufolie hat ja jeder zuhause, also musste die erstmal herhalten. Der erste Probe-Stromkreis hat auch geleuchtet. Ich wollte ja 3LED in der Karte unterbringen, dann stellt sich aber heraus: in Reihe schalten (also von Batterie zur ersten LED, zur zweiten und dann zur dritten) ging nicht - vielleicht sind 7.000K LED dafür zu stark odre Alufolie zu schwach/instabil? Ich weiß es nicht. Dann also alle einzeln zur Batterie verbinden. Ja, das hielt auch ungefähr 10Minuten und als es an's zusammensetzen der Karte ging, irgendwie nicht mehr. Vielleicht haben die LED den Kontakt zur Alufolie verloren oder der Kleber hielt nicht gut genug oder, oder, oder. Dat hat einfach nicht mehr geleuchtet!! Ich war am verzweifeln x.x

In der dunkelsten Stunde (haha es hat ja nichts geleuchtet), kam dann mein Mann zu Hilfe und sagte ganz locker "Ja, dann löten wir halt. Ich hab' noch Kabelreste im Keller". Und dieses Stromkreis-Chaos könnt ihr auf dem Bild sehen :D Was soll ich sagen? Es funktioniert, alles jut! Und da ich fast gar nicht geschädigt von 2 Tagen Tüftelei war, habe ich es mit dem Klebeband und Foampads gaaar nicht übertrieben. 
Übrigens: Man kann nicht auf Alufolie löten *hust* Für diese Versuche sind auch nur 4 LED von uns gegangen...

  
Das Endergebnis gefällt mir aber sehr, sehr gut. Nein, ich liebe es! Es hat sich also gelohnt. Ich mache das zwar noch nicht lange, aber das ist mein bisheriges Meisterstück :)
Noch nicht perfekt (der Lichtschein beim Häuschen zum Beispiel), aber darauf wird bei LED-Karte Nr.2 dann geachtet. Man lernt ja meistens aus Fehlern.




Die Karte sollte eigentlich zum Muttertag und auch ihren Geburtstag sein, den sie diese Woche hatte und wir genau am 08.05. nachfeiern. Ich konnte aber nicht warten und sie wurde gestern übergeben (hehe, ich kann also noch eine basteln), da wir uns doch noch vorher gesehen haben :) Und Mütter kann man ja nicht oft genüg wertschätzen.

Stempelsets:
- Lawn Fawn "Fairy Friends"
- Mama Elephant "Unicorns And Rainbows" (die Mini-Elfe im Inneren) 


Ha! Da ich eben gesehen habe, dass das Thema der nächsten Danipeuss Challenge "Grün" ist. Passt das hier doch auch, oder? Es ist ziemlich viel grün..
Bei der SimonSaysStamp Challenge "Anything goes" will ich auch zum ersten Mal mein Glück versuchen.

So, nu bis zum nächsten Mal,

Sandra

Kommentare:

  1. Die Karte ist wunderschön, etwas besonderes, erst recht da sie auch noch leuchtet...super gemacht
    Ich liebe Ideenreichtum
    Einfach ein unvergessliches Geschenk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooh.. Dankee :) <3 Wie schön gesagt!

      Löschen
  2. Oh, dass das so kompliziert ist, hätt ich jetzt gar nicht gedacht. OK, ich hab mir darüber einfach keinen Kopf gemacht ;) Es ist toll, dass du uns hast daran teilhaben lassen. Und das Ergebnis ist ja wirklich eindrucksvoll! Da hat sich deine Mum bestimmt riesig gefreut :)
    Vielen Dank für deinen schönen Beitrag zur danipeuss Kartenchallenge.
    LG Reni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aach, das ist glaube ich auch die aufwendigste Stromkreis-Variante ^^ Danke dir! Sie hat die Karte erst heute wieder erwähnt :D

      Löschen
  3. Wow, was für eine grandiose Karte! Und wenn man weiß, wie viel Mühe dahinter steckt, ist sie gleich doppelt so toll. Was für eine süße Liebeserklärung an deine Mama. Ich bin überzeugt, sie hat sich sehr, sehr, sehr doll darüber gefreut und ist total stolz auf dich. Und ich freue mich dass du mit deiner Karte bei der Stempelküche-Challenge mitmachst. Vielen Dank fürs Mitspielen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lieb von dir, so ein super Kommentar!! :) Jaa, das hat sie ... und sie ist sparsam mit der Batterie, um lange etwas davon zu haben, sagte sie :D

      Löschen
  4. Ach, hat Vanessa dich angesteckt?? :-) hihi.... ich drück mich ja immer noch erfolgreich ;-) Noch war ich tapfer.. aber deine Karte.. ach, da kann man schon schwach werden. Gut dass du auch ein Foto von der Verkabelung auf der Rückseite gezeigt hast, das schreckt wieder schön ab ;-) hihi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, jaaa... Warum einfach, wenn's auch schwer geht, ne? ;D

      Löschen
  5. Wow, das Ergebnis kann sich aber echt sehen lassen! Hut ab! Ich habe mich auch noch nicht an die Leuchtkarten gewagt. Danke für deine Teilnahme bei der Stempelküche-Challenge! LG Biggi

    AntwortenLöschen
  6. das nenne ich mal ne schöne Idee...

    LG ARDT

    AntwortenLöschen
  7. Superschöne Idee, einfach nur WOW
    Wo hast du denn die LEDs her?
    Danke fürs zeigen

    AntwortenLöschen